Fanclubs

Fanclub Lionhearts

Zur Webseite

  1. Vorsitzender: Jens Bock
  2. Vorsitzender: Holger Fricke

Kassenwart: Heike Bock
Schriftführer: Kay-Andrea Braun, Katja Engel

Am 11. April 1994 wurde der erste Fanclub der Braunschweig Lions gegründet, der „Fanclub Lionhearts“. Bereits 2 Monate später, am 10. Juni 1994 waren unter diesem Namen 46 Mitglieder vereint, sodass auf der Roten Wiese eine Sitzung stattfand, um einen ordentlichen Vorstand zu wählen.

Im Juli 1996 erhielt der Fanclub die Eintragung in das Vereinsregister der Stadt Braunschweig mit dem Zusatz e. V.

Natürlich hat sich seit dieser Zeit vieles geändert, teilweise auch Namen und Gesichter der Mitglieder. Aber dennoch überwiegen die Dinge, die schon damals und noch heute für uns alle wichtig sind und Bestand haben.

Die Lionhearts sind mit ca. 100 Mitgliedern noch immer einer der größten Fanclubs einer American Football Mannschaft in Deutschland. Wir treffen uns immer noch freitags vor jedem Spiel und außerhalb der Saison am 2. Freitag im Monat um zu planen, zu beraten, abzustimmen (jipiieh!) und natürlich um zu schwatzen und Spaß zu haben. Die Treffen finden jeweils um 19:30 Uhr im Vereinsheim der Sportanlage Rote Wiese in Braunschweig statt.

Gekrönt werden diese Treffen gelegentlich durch die Anwesenheit von Spielern, Trainern oder dem Management. Oft erfahren wir Neuigkeiten etwas früher als andere… In der Vergangenheit waren die Schulungen durch Spieler oder Schiedsrichter sehr beliebt, viele Einzelheiten erkennt man deutlich besser, wenn die „lebenden Bilder“ sich in Zeitlupe und nicht wie im Spiel in Lichtgeschwindigkeit bewegen.

Unsere Hauptaufgabe ist aber immer noch, den American Football zu fördern, wo und wie es in unserer Macht steht. Seit mehr als 20 Jahren nun schon fließt ein Teil unserer Einnahmen direkt in die Kassen aller

Mannschaftsteile und der Cheerleader. Aber abgesehen vom schnöden Mammon hat sich auch für jede Mannschaft ein Team gefunden, dass nicht nur mit Rat, sondern vor allem mit Tat, Tombola oder Torten zur Seite steht. Die Organisation der Busfahrten zu den Auswärtsspielen gehört ebenfalls zum Standard, inzwischen sogar zu den europäischen Spielorten. Auch bei den Heimspielen im Stadion unterstützen wir bei der Gestaltung des Spieltages an den verschiedensten Stellen. Der Schriftzug in der Südkurve wird z. B. vom „Tütenteam“ für jedes Spiel entworfen und gelegt, schier unerschöpflich scheint hier die Fantasie zu sein.

Nicht, dass jetzt jemand meint, wir würden ununterbrochen dem Ernst des Lebens frönen! Erstens ist alles freiwillig, zweitens lernt man nette Leute kennen und drittens macht es auch noch riesig Spaß! Und abgesehen von der ja obligatorischen Weihnachtsfeier gibt es weitere Gelegenheiten, die Freizeit miteinander zu verbringen. So hatten wir schon Grillpartys vor Heimspielen, oder auch Kartoffelpuffer mit Apfelmus zu späterer Jahreszeit. Es gab Straßenbahnfahrten, Floßfahrten, aber auch Stadtrundgänge und riesige Kuchenschlachten, zu denen auch die Spieler eingeladen wurden. Seit inzwischen 10 Jahren veranstalten wir auch einmal jährlich eine Raubtierfütterung: wir laden die gesamte Mannschaft mit Coaches zu einer Parkplatzparty nach dem Training ein. Traditionell gegen Ende der Saison mit Flutlicht und Verpflegung aus der Gulaschkanone.

Habt Ihr Interesse bekommen, uns kennenzulernen oder sogar an einer Mitgliedschaft im Fan-Club Lionhearts e.V.? Wenn ja – kein Problem! Kommt einfach zu einem Treffen oder sprecht uns an unserem Stand im Stadion vor der Haupttribüne an. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

 

Fanclub Fair Catch Braunschweig

Zur Webseite

  1. Vorsitzender: Jörg Steinbock
  2. Vorsitzender: Ralph Gazioch

Gegründet wurde der Fanclub Fair Catch 1998 während der Fahrt zum German Bowl XX.
Der Freundeskreis hatte einen Bus gechartert und beschloss dabei die Gründung eines Fanclubs, um der bis dahin losen Gemeinschaft eine feste Form zu geben. Das erste Sitzungsprotokoll wurde während der Rückfahrt auf einer Serviette festgehalten und ist seitdem leider verschollen.

Seit seiner Gründung trifft sich der Fanclub am ersten Dienstag jedes Monats in seinem Clubraum in der Weinbergstr., um Neuigkeiten rund um die Lions und American Football auszutauschen, Spielregeln zu diskutieren, etc.
Zu den regelmäßigen Aktivitäten gehören zudem eine eigene Superbowl-Party, Braunkohl- und Spargelwanderungen sowie das traditionelle Sommergrillen.

Der Fanclub besteht derzeit aus 12 Mitgliedern.

Obwohl Braunschweig den mehrfachen Deutschen Meister und Eurobowl-Sieger beheimatet, will sich der Fanclub nicht nur auf diesen Verein beschränken, sondern hat sich zum Ziel gesetzt, auch vereinsübergreifend zu wirken.
Natürlich sind die Mitglieder Fans der Lions, aber sie sehen und unterstützen ebenso gern andere Teams bis hinunter in die unteren Ligen.

Fans are friends!