Die Defense um Roni Salonen (rechts) hatte viel zu tun. Foto: Fabian Uebe