Hamburg Huskies zum Rückspiel in Braunschweig

Am kommenden Samstag, den 26.05. (Kick-Off 18 Uhr, PreGame-Party ab 16 Uhr) kommt es bereits früh in der Saison im Braunschweiger Eintracht Stadion, zum Rückspiel zwischen den New Yorker Lions und den Hamburg Huskies.

Die Gäste aus Hamburg kämpfen wohl erneut in den unteren Regionen der GFL Nord gegen den Abstieg aus der höchsten deutschen Spielklasse und werden nach momentanem Stand mit der Vergabe um die Play-Off Plätze nichts zu tun haben. In den bisherigen vier Spielen hatten die Schlittenhunde das Nachsehen. So musste man sich zum Saisonauftakt erst gegen die Berlin Rebels mit 0:24 geschlagen geben und das Heimspiel gegen die Kiel Baltic Hurricanes verlor man letztendlich mit 14:24, wobei die Chancen auf einen Sieg bei diesem Spiel deutlich größer waren. Gegen die Lions im Hinspiel gab es ein 0:45 und am letzten Wochenende ging man gegen die Dresden Monarchs mit 6:42 unter.

Analyse des Hamburger Rosters

Im Kader der Schlittenhunde gab es in der zurückliegenden Off-Season, abermals größere Umbrüche auf die es zu reagieren galt. So wurde mit Quentin Williams, der im letzten Jahr den Angriff der Cineplexx Blue Devils in Österreich führte, nicht nur ein neuer Quarterback verpflichtet, sondern es stießen auch gleich vier neue Ballfänger und drei Offense Line Spieler zum Team der Hanseaten. Weiterhin auf der Position des Runningbacks findet man das amerikanische Kraftpaket Colby Goodwyn.

Auch auf Seiten der Defense gab es einige Abgänge, speziell zum Aufsteiger in die GFL2 den Elmshorn Fighting Pirates. Des Weiteren mussten auch hier die Positionen der Importe neu besetzt werden. So läuft als Linebacker der letztjährige Spieler der Marburg Mercenaries und Top-Tackler, Michael Taylor auf. Auch in Hamburg führt er aktuell die Tackle-Statistik mit riesigem Vorsprung an. Der neue Kennedy Johnson aus der Passverteidigung konnte allerdings nur ein Spiel für die Hamburger absolvieren. Aufgrund einer darin erlittenen Nackenverletzung wird er dieses Jahr nicht mehr eingreifen können. Quentin Williams lieferte zwar bisher sehr solide Auftritte ab und war beim Spiel gegen die New Yorker Lions vor drei Wochen in Hamburg einer der wenigen Aktivposten im Huskies-Angriff.

Weitere Details können im Vorbericht des Heimspieles nachgelesen werden.

Dablé-Wolf vor Comeback

Bei den New Yorker Lions wird erstmals wieder nach der Saison 2016 Wide Receiver Anthony Dablé-Wolf im Jersey der Braunschweiger auflaufen. Nach zwei Jahren in den USA u.a. mit Verträgen bei den New York Giants und den Atlanta Falcons, zieht es ihn für 2018 nun zurück an die alte Wirkungsstätte. Der 29-jährige Franzose fing während seiner Zeit im Jersey der New Yorker Lions (2014, 2015) 145 Pässe für fast 2.500 Yards Raumgewinn und 32 Touchdowns und war damit bester Passempfänger der Braunschweiger.

Fehlen werden den Löwen immer noch Patrick Finke, Georg Burmeister, Benjamin Krahl und Harald Binzcek. Noch offen ist der Einsatz von Niklas Römer und Darius Robinson, die ebenfalls im Spiel am vergangenen Samstag in Hildesheim fehlten. Den Spielbericht gibt es hier noch mal nachzulesen.