New Yorker Lions und ASB vertiefen Kooperation

Bereits seit mehr als 10 Jahren unterstützt der ASB Regionalverband Braunschweiger Land unter der Leitung seines Geschäftsführers Joachim Uebermuth die New Yorker Lions und den 1. FFC Braunschweig e.V..

Stellt der ASB bei Heimspielen der Lions im Braunschweiger Eintracht-Stadion stets den Sanitätsdienst, so kommen sie ferner auch bei größeren Veranstaltungen auf der Roten Wiese zum Einsatz. Auch 2018 geht diese erfolgreiche Kooperation in eine weitere Spielzeit, dabei wurde die Zusammenarbeit jetzt sogar noch intensiviert!

Erste-Hilfe-Kurs für die Löwen

Im Rahmen eines ganztägigen Erste-Hilfe-Kurses in den neuen Schulungsräumen des ASB in der Sudetenstraße wurden neben den Mitarbeitern der Geschäftsstelle und der Spieltagsorganisation der Lions auch Vereinsmitglieder des Stammvereins geschult.

So ließen es sich einige Vorstandsmitglieder, aber auch aktuelle Trainer und Betreuer unterschiedlicher Football- und Cheerleading-Teams sowie die Übungsleiter des Schulkooperationsprogramms der Löwen unter der Regie der TEAMBUILDERS nicht nehmen, sich im Bereich Lebensrettende Sofortmaßnahmen und Erste Hilfe auf den aktuellen Stand zu bringen.

Frei nach dem Motto des ASB “Helden brauchen keine Superkräfte!“ zeigten die Spieler der New Yorker Lions – Georg Burmeister, Mete Konya und Tobias Goebel -, dass sie nicht nur auf dem Spielfeld wissen was sie zutun haben, sondern auch in Notsituationen stets die richtigen Handgriffe und Vorgehensweisen beherrschen.

Mit diesem (Auffrischungs-)Kurs können die Vorbereitungen für die Spielzeit 2018 nun in die entscheidende Phase gehen!