Tickets hier bestellen

Newsletter

Du kannst einfach auf den Laufenden bleiben, wenn Du hier den New Yorker Lions Newsletter abbonierst.

15.05.2012 17:30

Bollo goes NFL

Was Christian Bollmann, Wide Receiver der New Yorker Lions in den letzten Tagen erlebt hat, hört sich für American Footballspieler wie ein Märchen an.

Christian "Bollo" Bollmann

Christian "Bollo" Bollmann

Christian "Bollo" Bollmann

Christian "Bollo" Bollmann

Christian "Bollo" Bollmann

Christian "Bollo" Bollmann

Dachte er bis letzte Woche noch daran, einmal in den USA an einem College Football zu spielen, hat sich dieses mittlerweile innerhalb von einer Woche zu etwas entwickelt, was aus dem Drehbuch eines Hollywoodfilms entsprungen sein könnte.

Heute Morgen stieg er in Hannover in den Flieger, der ihn über Amsterdam nach Detroit bringen wird, um dort an einem Workout und Sichtungstraining des NFL Team der Detroit Lions teilzunehmen.

Wenn er um kurz vor 11 Uhr morgens (17 Uhr MEZ) in Detroit landet, wartet bereits ein Abholservice, der ihn umgehend zum medizinischen Check der Lions bringen wird. Im Anschluss kommt auf den Braunschweiger Wide Receiver das gleiche Programm zu, was auch alle Draftaspiranten aus den Colleges zu durchlaufen haben. Neben einem Sprint über 40 Yards, besteht der Test noch aus Hoch- und Weitsprung, 100 Kg Bankdrücken, 3-Cone Drill und einem sogenannten Shuttle-Lauf.

Abschließend wird Christian Bollmann dann noch eine positionsspezifische Trainingseinheit für Wide Receiver mit verschiedenen Routen und Fangübungen durchlaufen.

Wahrscheinlich folgen dann noch Gespräche mit Offiziellen und Trainern bevor er spätabends todmüde ins Bett fallen wird. Bereits morgen Abend wird “Bollo“ dann schon wieder im Flugzeug auf den Weg nach Deutschland sitzen und am Donnerstagmittag zurück in Braunschweig sein.

Dass dieses Footballmärchen für Christian Bollmann Wirklichkeit wurde, hat er nicht nur seinem außergewöhnlichen Talent, sondern auch Headcoach Phil Hickey zu verdanken. Noch aus vergangener gemeinsamer Zusammenarbeit kennt Phil Hickey den heutigen Executive Vice President of Football Operations und General Manager der Detroit Lions Martin Mayhew. Nach einigen Telefonaten und Sichtung von Videomaterial, fiel am letzten Sonntag von Seiten der Detroit Lions die Entscheidung, Christian Bollmann kurzfristig einzuladen, um sich vor Ort von seiner Leistungsfähigkeit und seinem Talent zu überzeugen.

Der gebürtige Braunschweiger Christian Bollmann begann 1999 mit dem Footballspielen beim jüngsten Nachwuchs des 1. FFC Braunschweig, den Red Cubs 94. 2005 setzte er seine Karriere im Jersey der Junior Lions fort, bevor er zum Ende der Saison 2007 in das GFL-Team der Lions wechselte. Seit 2008 gehört er zu den Stammspielern in der Offensive der Löwenstädter und mittlerweile auch in der deutschen Nationalmannschaft. Mit dieser konnte er 2010 den Europameistertitel gewinnen, nachdem er gleiches bereits in 2008 mit der deutschen Juniorenauswahl geschafft hatte. 2011 belegte er gemeinsam mit der deutschen Auswahl den fünften Platz bei den Weltmeisterschaften in Österreich.

Bereits mit der Einladung nach Detroit hat die #85 der New Yorker Lions deutsche Sportgeschichte geschrieben. Bisher hat es noch kein deutscher oder wahrscheinlich sogar europäischer American Football Spieler geschafft, ohne jegliche College- oder NFL Europaerfahrung zu einem NFL Team eingeladen zu werden.

Das gesamte Team und alle Fans der New Yorker Lions wünschen Christian Bollmann alles Gute und hoffen dass seine Träume in Erfüllung gehen werden!


JOIN THE PRIDE!

German Football League