Season Review – Stats Individual

< Stats Team Übersicht

Nicht nur in Sachen Team-Leistung sind die New Yorker Lions in der GFL Saison 2017 in den Statistiken top. Auch im Individuellen Bereich finden sich einige Spieler der Braunschweiger unter den Besten der jeweiligen Kategorien wieder.

 


Auf Seiten der Offense Spieler der New Yorker Lions gleich in mehreren Kategorien unter den Top Ten zu finden.
Bester Spielmacher der GFL 2017 in Sachen Effizienz (183.4) beim Passspiel ist Casey Therriault.
Mit 271 vollständigen Pässen bei 416 Versuchen, 48 Touchdowns, bei nur sechs Interceptions und 4114 Yards Raumgewinn, führt er klar die Riege der besten Angriffs-Regisseure in der GFL an.

 


Mit 1.706 Yards Raumgewinn aus Läufen und 17 Touchdowns belegt David McCants Platz drei unter den Runningbacks der Liga.
Ähnlich gut sieht es bei den Ballempfängern aus, dort haben es mit Nathaniel Morris und Niklas Römer gleich zwei Receiver der Lions unter die besten fünf der GFL Saison 2017. Sowohl in der Kategorie erzielter Raumgewinn aus Passfängen je Spiel und durchschnittliche Anzahl Passfänge je Spiel, gehören beide Spieler zur Spitzengruppe.
Mit Nathaniel Morris (21 TDs), David McCants (20 TDs) und Niklas Römer (13 TDs) finden sich auf den Platz zwei, acht und zehn gleich alle drei Spieler in der Kategorie „Scoring“ nach Touchdowns, der GFL Saison 2017 wieder.

 


Ebenfalls mit in der Spitze agieren Spieler der New Yorker Lions in den Special Teams der GFL.
So belegt Tobias Goebel mit insgesamt 79 Punkten Platz fünf bei den Kickern der GFL und mit 84,5% verwandelten Extrapunkten den neunten Platz.

 


Wenn man statistisch betrachtet mit die beste Verteidigung der Liga hat, gibt es natürlich auch im individuellen Bereich Spieler im Team der Lions, die mit zu den Besten gehören, was die GFL in Sachen Defense zu bieten hat.
So belegt Linebacker Roni Salonen als bester Braunschweiger Verteidiger nach Tackles, mit insgesamt 104 Tackles (davon 60 Solo-Tackle) Platz 19 unter allen Verteidigern der GFL in der zurückliegenden Saison.

 


Im Bereich „Tackle for loss“ finden sich unter den besten 20 der GFL Saison 2017 gleich drei Spieler wieder. Auf Platz neun mit 20 Tackles findet man Georg Burmeister. Den 18. Platz belegt mit 16 Tackles für Raumverlust Jacob Schridde und nur einen Platz dahinter in dieser Kategorie mit ebenfalls 16 Tackles, steht in Sachen Defense der New Yorker Lions der Saison 2017, abermals Roni Salonen. Alle drei Akteure der Löwen zusammen konnten den gegnerischen Ballträger für einen Raumverlust von sage und schreibe 152 Yards zu Boden bringen.
In der Kategorie „Sacks“ sind die Löwen ebenfalls durch Georg Burmeister vertreten. Mit acht Sacks, welches Platz 13 in dieser speziellen Statistik Kategorie bedeutet, gehörte der Defense Line Spieler der  Braunschweiger mit zu den Quarterbackschrecks der Saison 2017.

 


Ebenfalls einen Spitzenplatz in der Sparte „Fumbles recovered“ (Platz sieben) hat Kerim Homri mit vier inne.

 


Mit Tim Unger, Tissi Robinson und Lars Steffen stechen gleich drei Spieler der New Yorker Lions im Bereich der Passverteidigung heraus.
So belegt Tim Unger in seinem ersten Jahr als Starter in der Passverteidigung der Löwen mit 23 abgewehrten Pässen gleich Platz eins in dieser Kategorie und ist damit der statistisch beste Passverteidiger der GFL 2017. In der gleichen Kategorie belegt Tissi Robinson Platz neun und Lars Steffen den 16. Platz.
Mit neun Interceptions, wovon er zwei direkt zum Touchdown in die Endzone des Gegners zurücktrug,  belegt die #23 der Braunschweiger Tim Unger Platz zwei in dieser Kategorie.
Lars Steffen mit insgesamt vier abgefangenen Bällen, wovon er einen zum Touchdown zurücktragen konnte, findet man auf Platz sieben.

< Stats Team Übersicht