Season Review Teil 2

< Teil 1 Übersicht Teil 3 >

18. Juni 2017 – New Yorker Lions ersticken Rebellion im Keim

Nach den beiden dominanten Siegen der Vorwochen im Juni gegen die Dresden Monarchs (47:7) und den Samsung Frankfurt Universe im Eurobowl XXXI (55:14), mussten sich auch die Berlin Rebels nach dem Schlusspfiff und einer 52:10 (7:0; 31:0; 7:0; 7:10) Niederlage eingestehen, das es gegen die New Yorker Lions in deren aktueller Verfassung, nichts zu holen gab.
Fast 3.200 begeisterte Zuschauer im Braunschweiger Eintracht Stadion sahen ein Team der Lions welches erneut sowohl im Angriff, als auch in der Verteidigung, nahezu perfekt spielte.
Eines der vielen Highlights des Spiels war ein 22 Yard Fumble Return Touchdown durch Linebacker Kerim Homri zum 31:0 für die Löwen.

Scoreboard
07:00 | 33 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Morris (PAT T. Goebel)
10:00 | 37 Yard Fieldgoal T. Goebel
17:00 | 63 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Römer (PAT T. Goebel)
24:00 | 25 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Römer (PAT T. Goebel)
31:00 | 32 Yard Fumble Return TD K. Homri (PAT T. Goebel)
38:00 | 27 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Morris (PAT T. Goebel)
45:00 | 70 Yard TD-Lauf D. McCants (PAT T. Goebel)
45:03 | 31 Yard Fieldgoal P. F. Andersen
52:03 | 67 Yard TD-Pass T. van Duijn auf J. Holtz (PAT T. Goebel)
52:10 | 4 Yard TD-Lauf D. Outlaw (PAT P. F. Andersen)

 

24. Juni 2017 – New Yorker Lions übernehmen alleinige Tabellenführung

Mit einem ungefährdeten 44:26 (7:0; 10:3; 14:7; 13:16), besiegten die New Yorker Lions vor über 4.000 Zuschauern im heimischen Eintracht-Stadion die Kiel Baltic Hurricanes und übernahmen damit als einzige verbleibende Mannschaft ohne Niederlage, die alleinige Tabellenführung in der GFL Nord.
Lions Urgestein auf der Runningbackposition Jabari Johnson konnte zwei Mal scoren und Passverteidiger Lars Steffen trug einen abgefangenen Ball über 54 Yards zurück in die Endzone der Gäste aus Kiel.

Scoreboard
07:00 | 15 Yard TD-Lauf D. McCants (PAT T. Goebel)
14:00 | 8 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Morris (PAT T. Goebel)
14:03 | 29 Yard Fieldgoal T. Albrecht
17:03 | 31 Yard Fieldgoal T. Goebel
24:03 | 1 Yard TD-Lauf J. Johnson (PAT T. Goebel)
31:03 | 7 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Morris (PAT T. Goebel)
31:10 | 27 Yard TD-Lauf C. McClendon (PAT T. Albrecht)
38:10 | 1 Yard TD-Lauf J. Johnson (PAT T. Goebel)
38:18 | 14 Yard TD-Pass J. Stegman auf X. Mitchell (TPC X. Mitchell)
44:18 | 54 Yard Interception Return-TD L. Steffen
44:26 | 8 Yard TD-Pass J. Stegman auf C. McClendon (TPC F. Nikel)

 

8. Juli 2017 – New Yorker Lions auch in Dresden souverän

Nach dem deutlichen Sieg der New Yorker Lions im Hinspiel Anfang Juni in Braunschweig, siegte das Team von Head Coach Troy Tomlin auch im Rückspiel bei hochsommerlichen Temperaturen souverän mit 10:41 (3:21; 0:7; 0:6; 7:7) bei den Dresden Monarchs und blieb damit auf direkten Kurs Richtung Nordmeisterschaft.
Bester Mann auf Seiten der Braunschweiger Offense war Passempfänger Nathaniel Morris, der mit zwei Touchdowns und nahezu 200 Yards Raumgewinn die Abwehr der Monarchs teilweise schwindlig spielte. In der Verteidigung wusste Passverteidiger Tim Unger mit zwei abgefangenen Pässen zu überzeugen.

Scoreboard
03:00 | 44 Yard Fieldgoal F. Finke
03:10 | 1 Yard TD-Lauf M. Merwarth (PAT T. Goebel)
03:14 | 39 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Morris (PAT T. Goebel)
03:21 | 22 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Morris (PAT T. Goebel)
03:28 | 6 Yard TD-Lauf D. McCants (PAT T. Goebel)
03:34 | 11 Yard TD-Lauf D. McCants (PAT nicht gut)
03:41 | 28 Yard TD-Pass C. Therriault auf J. Hilgenfeldt (PAT T. Goebel)
10:41 | 26 Yard TD-Lauf G. Safron (PAT F. Finke)

 

16. Juli 2017 – New Yorker Lions ringen Berlin Rebels nieder

In einem bis zum Ende spannenden und von vielen Strafen auf beiden Seiten geprägten Spiel, verlangten die Berlin Rebels auf heimischen Platz den New Yorker Lions nahezu alles ab, konnten aber letztendlich nicht, den 14:21 (6:7; 2:8; 0:6; 6:0) Sieg der Löwen verhindern.
Von Beginn an bewegten sich beide Teams auf Augenhöhe, wobei die New Yorker Lions auf ihren Stammspielmacher Casey Therriault verzichten mussten, der an einer Schulterverletzung aus dem Spiel gegen die Dresden Monarchs laborierte.
Die Rolle als Quarterback für die Lions übernahm Tom van Duijn, der mit insgesamt drei Touchdownpässen umgehend einen gelungenen Einstand feierte.
Ebenso zum zusehen verdammt, war Defense End Patrick Finke, der sich im Training eine schwere Schulterverletzung zuzog und für den Rest der Saison fortan ausfiel.
Nicht alltägliche Punkte in Form eines Safety steuerte Defense Liner Robert Kitching III zum Sieg der Braunschweiger bei, in dem er den Spielmacher der Rebels in dessen eigener Endzone zu Boden bringen konnte.

Scoreboard
06:00 | 60 Yard TD-Pass J. Harris auf A. Tounkara (PAT nicht gut)
06:07 | 23 Yard TD-Pass T. van Duijn auf D. McCants (PAT T. Goebel)
06:09 | Safety – Sack J. Harris durch R. Kitching III in der Endzone der Rebels
06:15 | 12 Yard TD-Pass T. van Duijn auf N. Römer (PAT geblockt)
08:15 | 85 Yard PAT-Block Return G. Chongo
08:21 | 5 Yard TD-Pass T. van Duijn auf N. Römer (PAT geblockt)
14:21 | 4 Yard TD-Pass J. Harris auf A. Tounkara (PAT geblockt)

 

29. Juli 2017 – New Yorker Lions bestehen Bewährungsprobe in Kiel

Das im Bezug auf den Nordmeistertitel richtungsweisende Rückspiel zwischen den New Yorker Lions und den Kiel Baltic Hurricanes, konnten die Braunschweiger nach harten Kampf letztendlich ebenfalls für sich mit 22:33 (0:7; 7:13; 0:6; 15:7) entscheiden. Damit hatten die Löwen nun nicht nur die bestmögliche Ausgangssituation auf den Titel in der GFL Nord, sondern auch für das so wichtige Heimrecht in den anstehenden Play-Off Spielen.
Das Spiel stand dabei in der Vorbereitung für die Lions von Head Coach Troy Tomlin unter keinem guten Stern. Zwar meldete sich Quarterback Casey Therriault wieder gesund zurück auf der Kommandobrücke, doch dafür fehlten mit den Wide Receivern Christian Bollmann und Nathaniel Morris auf Seiten der Offense, sowie mit Tissi Robinson, Simon Bohlmann und Jonathon Rollins in der Verteidigung, wichtige Spieler die zu ersetzen galt.
Für die Verteidigung sprangen mit jeweils einer Interception Tim Unger und Lars Steffen in die Bresche, in der Offense wusste neben Routinier Jan Hilgenfeldt mit über 140 Yards Raumgewinn und einem Touchdown, Youngster Justus Holtz zu überzeugen.

Scoreboard
00:07 | 4 Yard TD-Lauf D. McCants (PAT T.Goebel)
07:07 | 6 Yard TD-Lauf C. McClendon (PAT T. Albrecht)
07:13 | 7 Yard TD-Lauf D. McCants (PAT T.Goebel)
07:20 | 16 Yard TD-Pass C. Therriault auf J. Hilgenfeldt (PAT T. Goebel)
07:23 | 26 Yard Fieldgoal T. Goebel
07:26 | 22 Yard Fieldgoal T. Goebel
14:26 | 36 Yard TD-Pass J. Stegman auf X. Mitchell (PAT T. Albrecht)
14:33 | 53 Yard TD-Pass C. Therriault auf J. Holtz (PAT T. Goebel)
22:33 | 1 Yard TD-Lauf C. McClendon (TPC P. Schulz)

< Teil 1 Übersicht Teil 3 >