Season Review Teil 3

< Teil 2 Übersicht Teil 4 >

6. August 2017 – Lions auch gegen Crocodiles mit weißer Weste

Auch in ihrem 10. Spiel der GFL Saison 2017 behielten die New Yorker Lions ihre weiße Weste und blieben weiterhin ungeschlagen.
Vor über 3.300 Zuschauern besiegte das Team von Head Coach Troy Tomlin die Cologne Crocodiles zwar klar mit 35:7 (21:0; 0:7; 14:0; 0:0), präsentierten dabei aber nur im ersten Spielabschnitt ihr wirkliches Können. Nur durch die gute Verteidigung und die kontrollierte Arbeit im Angriff der New Yorker Lions blieb es letztendlich beim verdienten und klaren Sieg für die Löwen. Ein bitterter Beigeschmack blieb durch die Ausfälle von Jan Hilgenfeldt und Tobias Goebel Aber auch positives gab es vom Spiel der Löwen gegen die Cologne Crocodiles zu berichten.
Defense Back Christian Petersen bestritt sein insgesamt 242. Spiel im Jersey der Lions und ist damit alleiniger Rekordhalter für diese Kategorie. Er löste den bisherigen Spieler mit den meisten Spielen in der Geschichte der Braunschweiger Footballer, Rico Trute, ab.
Des Weiteren überwanden sowohl Niklas Römer bei den Passempfängern, als auch David McCants auf der Position des Runningback, am heutigen Tag die magische 1.000 Yard Marke Raumgewinn in der Saison GFL 2017.

Scoreboard
07:00 | 27 Yard TD-Pass C. Therriault auf J. Holtz (PAT T. Goebel)
14:00 | 45 Yard TD-Pass C. Therriault auf D. McCants (PAT T. Goebel)
21:00 | 35 Yard Interception Return TD T. Unger (PAT T. Goebel)
21:07 | 17 Yard TD-Pass B. Mentges auf T. Vasey (PAT N. Plöttner)
28:07 | 13 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Römer (PAT T. van Duijn)
35:07 | 9 Yard TD-Pass C. Therriault auf C. Bollmann (PAT T. van Duijn)

 

12. August 2017 – Berlin Adler chancenlos gegen den “zweiten Anzug“ der Lions

Die Vorzeichen auf das Spiel der New Yorker Lions gegen die Berlin Adler waren alles andere als gut.
So konnte Head Coach Troy Tomlin auf sage und schreibe nur 40 spielfähige Spieler zurückgreifen und musste neben den beiden Langzeitverletzten Benjamin Krahl und Patrick Finke auch auf wichtige Stützen wie Niklas Römer, Jan Hilgenfeldt, Nathaniel Morris, Tobias Goebel, Tissi Robinson, Jacob Schridde, Mete Konya, Christopher Cauvet und Lars Steffen verzichten.
Wer aber nun damit gerechnet hatte, das die Berlin Adler als Gastgeber vor etwas mehr als 1.000 Fans diese Chance nutzen und den großen Gegner aus Braunschweig ärgern konnten, sah sich getäuscht.
Zu keinem Zeitpunkt des Spiels hatten die Adler auch nur die geringste Möglichkeit zu punkten und mussten ihrerseits von Beginn an Punkte um Punkte vom “zweiten Anzug“ der New Yorker Lions hinnehmen. Zum Ende der Partie stand auf der Anzeigetafel ein 62:0 aus Sicht der New Yorker Lions und für die Berlin Adler rückte das „Abstiegsgespenst GFL“ wieder einen Schritt näher.
Runningback David McCants brach mit 176 Yards Raumgewinn als erster Spieler in der GFL, die
10.000 Yard Marke Gesamtraumgewinn.

Scoreboard
00:07 | 15 Yard TD-Pass C. Therriault auf C. Bollmann (PAT T. van Duijn)
00:14 | 22 Yard TD-Pass C. Therriault auf C. Oetken (PAT T. van Duijn)
00:21 | 10 Yard TD-Lauf D. McCants (PAT T. van Duijn)
00:28 | 30 Yard TD-Pass C. Therriault auf R. Papke (PAT T. van Duijn)
00:35 | Geblockter Punt in der Endzone gesichert von D. Müller (PAT T. van Duijn)
00:42 | 47 Yard TD-Pass C. Therriualt auf C. Bollmann (PAT T. van Duijn)
00:49 | 27 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Gehrke (PAT T. van Duijn)
00:56 | 12 Yard TD-Pass T. van Duijn auf C. Oetken (PAT T. van Duijn)
00:62 | 4 Yard TD-Lauf J. Jelen (PAT nicht gut)

 

19. August 2017 – New Yorker Lions sichern sich fünfte Nordmeisterschaft in Folge

Mit einem ungefährdeten 41:13 (13:0; 21:0: 7:7; 0:6) Sieg vor knapp 2.800 Zuschauern im heimischen Eintracht-Stadion in Braunschweig gegen die Hildesheim Invaders, sicherten sich die New Yorker Lions von Head Coach Troy Tomlin vorzeitig ihre fünfte Nordmeisterschaft in Folge und konnten damit bereits frühzeitig mit den Planungen für die Play-Offs beginnen.
Garant für den Sieg auf Seiten der Lions waren dabei neben Runningback David McCants und dem wieder genesenen Nathaniel Morris im Angriff, auch die gesamte Verteidigung der Löwenstädter, die durch Defense Koordinator Dave Likins erneut nahezu perfekt auf den Gegner eingestimmt war.
So waren McCants und Morris in der Offense der Braunschweiger alleine für einen Raumgewinn von über 300 Yards verantwortlich und die Verteidigung konnte u.a. drei Mal den Ball des gegnerischen Spielmachers abfangen und durch Jonathon Rollins sogar einen bis in die Endzone des Gegners zum Touchdown zurücktragen.

Scoreboard
06:00 | 6 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Morris (PAT nicht gut)
13:00 | 20 Yard Interception Return-TD Jonathon Rollins (PAT T. van Duijn)
20:00 | 1 Yard TD-Lauf D. McCants (PAT T. van Duijn)
27:00 | 9 Yard TD-Pass C. Therriault auf C. Bollmann (PAT T. van Duijn)
34:00 | 40 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Morris (PAT T. van Duijn)
41:00 | 2 Yard TD-Lauf J. Johnson (PAT T. van Duijn)
41:07 | 29 Yard TD-Pass P. Hughes auf P. Bogdann (P. Jung)
41:13 | 7 Yard TD-Pass P. Hughes auf P. Gamble (PAT nicht gut)

 

27. August 2017 – New Yorker Lions erfüllen Pflichtaufgabe in Köln

Mit einem 0:30 (0:7; 0:6; 0:3; 0:14) Pflichtsieg gegen die Cologne Crocodiles kehrten die
New Yorker Lions von ihrem letzten Auswärtsspiel der regulären GFL Saison 2017 zurück nach Braunschweig. Knapp 2.000 Zuschauer im Kölner Sportpark Höhenberg sahen dabei eine Partie, in der besonders die Angriffsmaschinerie der Braunschweiger nie richtig ins rollen kam.
Fehler, Unkonzentriertheiten und Strafen zum falschen Zeitpunkt sorgten dafür, dass sich die Löwen immer wieder selbst um gute Ausgangssituationen und wohl auch Punkte brachten. Dagegen immer auf der Höhe und für die Gastgeber an diesem Tag nicht zu überwinden, war die Verteidigung der Löwenstädter. So produzierte die Defense der Lions nicht nur vier Turnover, sondern brachte auch immer wieder die Spielmacher der Crocodiles in Bedrängnis oder gegnerischen Ballträger für Raumverlust zu Boden.
Am auffälligsten agierten dabei Linebacker David Müller und Defense Line Spieler Georg Burmeister.
David Müller konnte einen Fumble sichern und eine Interception fangen und Georg Burmeister sorgte u.a. mit vier Tackle für Raumverlust und einem Quarterback-Sack für Unruhe im Angriff der Gastgeber.

Scoreboard
00:07 | 19 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Morris (PAT T. van Duijn)
00:13 | 17 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Morris (PAT nicht gut)
00:16 | 22 Yard Fieldgoal T. van Duijn
00:23 | 10 Yard TD-Lauf J. Johnson (PAT T. van Duijn)
00:30 | 60 Yard Punt-Return-TD N. Morris (T. van Duijn)

 

2. September 2017 – New Yorker Lions siegen souverän gegen die Berlin Adler

Knapp 3.000 Zuschauer im Braunschweiger Eintracht Stadion sahen ein Spiel der New Yorker Lions gegen die Berlin Adler, in dem die Gastgeber von Beginn keinen Zweifel aufkommen ließen, wer an diesem Tag als klarer Sieger das Feld verlassen würde.
Letztendlich, nach effektiv gespielten 48 Minuten, siegten die Lions souverän mit 69:7 (21:0; 17:0; 21:7; 10:0) und waren, den in allen Belangen überforderten Gäste aus der Hauptstadt, klar überlegen.
Bester Spieler auf Seiten der Löwenstädter war dabei abermals Nathaniel Morris, der alleine vier, der insgesamt neun Touchdowns der Lions erzielte. Wichtigster Spieler der Begegnung wurde aber mit Christian Bollmann ein anderer Spieler. Mit nun 451 Passfängen in seiner Karriere überholte er den bisher führenden Ballfänger Kelvin Love und ist ab heute alleiniger Rekordhalter für die meisten Passfänge eines Spielers im Jersey der Löwen.

Scoreboard
07:00 | 69 Yard Punt-Return-TD N. Morris (PAT T. van Duijn)
14:00 | 35 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Morris (PAT T. van Duijn)
21:00 | 16 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Morris (PAT T. van Duijn)
28:00 | 35 Yard TD-Pass C. Therriault auf C. Bollmann (PAT T. van Duijn)
35:00 | 19 Yard TD-Pass C. Therriault auf J. Hilgenfeldt (PAT T. van Duijn)
38:00 | 28 Yard Fieldgoal T. van Duijn
45:00 | 82 Yard Kick-Off-Return-TD N. Morris (PAT T. van Duijn)
52:00 | 9 Yard TD-Lauf P. Papke (PAT T. van Duijn)
52:07 | 28 Yard TD-Lauf Y. Landfried (PAT M. Lewerenz)
59:07 | 7 Yard TD-Pass T. van Duijn auf R. Papke (PAT J. Hilgenfeldt)
66:07 | 31 Yard Interception-Return-TD T. Unger (PAT T. van Duijn)
69:07 | 28 Yard Fieldgoal J. Hilgenfeldt

< Teil 2 Übersicht Teil 4 >