New Yorker Lions ziehen sich vom Spielbetrieb 2020 zurück

Die New Yorker Lions erklären ihre Absage zur Teilnahme an einer möglichen verkürzten GFL Saison 2020.

Die Corona-Krise hat uns alle in eine vorher unvorstellbare Situation gebracht – ob Großkonzerne, kleine- und mittelständische Betriebe oder Vereine unterschiedlichster Sportarten. In den vergangenen Monaten haben viele um ihre Existenz gekämpft oder waren gezwungen sich neu auszurichten. Auch wenn sich die Lage in Deutschland mittlerweile deutlich entspannt hat, blicken wir besorgt auch weiterhin auf die weltweit dynamische Entwicklung, mit der die Ausbreitung des Corona-Virus einhergeht.

Der American Football Verband Deutschland (AFVD) hat vor einigen Wochen gemeinsam mit allen Teams der GFL / GFL2 einstimmig entschieden, dass eine verkürzte Saison ab September 2020 unter bestimmten Gegebenheiten stattfinden könne. Gleichzeitig wurde die Voraussetzung geschaffen, dass jeder Verein frei über die Teilnahme am Spielbetrieb entscheiden kann, ohne Lizenzstrafen zu befürchten.

In Anbetracht der aktuellen Bestimmungen des Landes Niedersachsen, die mindestens bis zum 31. August kein voll umfängliches Footballtraining ermöglichen, sehen sich die New Yorker Lions nicht in der Lage an einem Spielbetrieb 2020 teilzunehmen. Die eigentlich ab Anfang August geplante, ohnehin verkürzte, Vorbereitungszeit fällt aus. Zudem ist aktuell nicht abschätzbar, ob ab September Veranstaltungen in der Größenordnung unserer Heimspiele stattfinden dürfen und unter welchen Hygienemaßnahmen diese durchzuführen sind. Wir müssen uns jedoch jetzt entscheiden.

Darüber hinaus stehen die Gesundheit und Sicherheit der Amateursportler des Teams an erster Stelle! Neben der herrschenden Ansteckungsgefahr ist eine verantwortungsvolle Vorbereitung der körperlichen Gegebenheiten auf die sportliche Belastung nicht gegeben.

Zusammengefasst ziehen sich die Lions von einem möglichen Spielbetrieb ab September, insbesondere aufgrund von massiven gesundheitlichen und wirtschaftlichen Risiken für alle Beteiligten – ob für Trainer, Spieler, Fans, Kooperationspartner oder Sponsoren – zurück. Die Verantwortlichen haben daher gegenüber dem American Football Verband Deutschland (AFVD) erklärt, dass sie die Saison 2020 entsprechend der extra geschaffenen Regularien aussetzen.

Der Rückzug vom Spielbetrieb 2020 hat keine Auswirkungen auf die Spielberechtigung für die höchste deutsche Footballliga im nächsten Jahr.